KRAMPFADERENTFERNUNG in Potsdam

Krampfadern mit Kochsalzlösung veröden/ entfernen

Die alternative Methode Krampfadern (Varizen) OHNE OP zu entfernen


 

Krampfadern (Varizen) entfernen ohne OP mit Kochsalzlösung? Es ist kaum zu glauben, aber wahr. Diese naturheilkundliche Methode Krampfadern sanft und sicher zu entfernen ist schon über 100 Jahre alt. Entwickelt wurde sie ursprünglich von Prof. Linser und geriet  danach in Vergessenheit. Von Dr. Rieger wurde diese ursprüngliche Methode weiterentwickelt und wieder populär gemacht. Die sanfte Krampfadertherapie ist biologisch und schonend, ein Allergierisiko und Narkoserisiko kann ausgeschlossen werden, da ein körpereigener Stoff (Kochsalz) verwendet wird und keine Narkose notwendig ist. Ob Ihre Krampfader und/ oder Besenreiser für dieses natürliche Verfahren in Frage kommen, kann in einem ausführlichen Beratungstermin und durch die Untersuchung Ihrer Beine festgestellt werden.

 


Wie entstehen Krampfadern (Varizen, Varikose)


Krampfadern, schulmedizinisch auch Varizen genannt, sind Gefäße bei denen eine Schwäche der Venenklappen vorliegt. Schließen die Venenklappen nicht richtig, kann das Blut aus den Beinen nicht richtig abtransportiert werden. Durch den Blutrückstau weiten sich die Venen und leiern dann aus. Bevorzugt sitzende oder stehende Tätigkeiten und falsche Ernährung begünstigen Krampfadern. Nicht nur aus ästhetischer Sicht sind Krampfadern ein Ärgernis, die erweiterten, geschlängelten Venen können auch Schmerzen, schwere Beine, Venenentzündung und Thrombosen verursachen.

 


Wie läuft eine Krampfaderentfernung mit Kochsalz ab?

schnell, sicher & zuverlässig


Zum Behandlungstermin wird eine auf Sie individuell abgestimmte, biologisch hochkonzentrierte Kochsalzlösung in die betroffene Vene/ Besenreiser gespritzt. Der große Vorteil liegt darin, dass die Kochsalzlösung flüssig ist und sich so vollkommen dem Verlauf der Krampfader und dem wechselnden Durchmesser perfekt anpasst. Auch Seitenäste der Krampfader können dadurch optimal erreicht werden. 

 

Die injizierte Kochsalzlösung ruft nur bei kaputten Venen an der  Innenschicht einen Reizeffekt hervor. Dieser bewirkt ein Zusammenkleben der Venenwände und führt somit zum Verschluß der Krampfader. In den darauf folgenden Tagen verhärtet die kaputte Vene und fühlt sich wie ein fester Strang an. Der Körper erkennt die verklebte Krampfader als Fremdkörper und baut sie in ca. 3 - 6 Monate vollständig ab.  In der Behandlung wird also genau genommen nur der Reiz zur natürlichen Gefäßauflösung mittels Kochsalzlösung gesetzt.

 

 


Die Vorteile der sanften Krampfaderentfernung



 

 

->  KEIN Narkose- bzw. Anästhesie Risiko

 

->  KEINE Stützstrümpfe, kein Wickeln 

 

->  KEINE Narben

 

->  arbeitsfähig sofort

 

->  volle Belastbarkeit z.B. Sport nach ca. 7 - 14 Tagen

 

->  kostengünstig 350,- € Selbstzahler, Kostenrückerstattung bei Privatversicherung möglich

 

 

 


K O N T A K T

 

Leiblstraße 26

14467 Potsdam

 

 

T E R M I N E

 

Rufen Sie uns gern an:

0331 - 877 09 225